Geschichte

60 Jahre Innovation 

1950er Jahre

Nach dem zweiten Weltkrieg beginnt Roger Fillon, Mitbegründer der Firma Fillon-Pichon, mit der Herstellung von Kinderspielzeug und Kinderwagen.

fina-shop

poussette1 poussette2

1954

Begegnet Roger Fillon Pierre Pichon. Die beiden Unternehmer beschließen die Gründung der Firma Fillon-Pichon, die Locher mit der Marke „FILPIC“ herstellt.

1960-2

1960-1

1960er Jahre

In den 60er Jahren setzt sich ein angesehenes, auf Lacke spezialisiertes Unternehmen mit Roger Fillon in Verbindung, um die ersten Farbmischanlagen zu entwickeln. Die erste Maschine aus dem Hause Fillon-Pichon wird erfolgreich gebaut und findet großen Anklang in der Industrie.

1970-1

 

1970er Jahre

1972 befindet sich Fillon-Pichon mit der Herstellung von Ex-Motoren in technologisch führender Position.

1980er Jahre

Daniel, der älteste Sohn von Roger, übernimmt das Amt des Generaldirektors und die Leitung des Unternehmens. Daniel Fillon erweitert den Wirkungskreis des Unternehmens auf das Ausland und verleiht ihm dadurch neue Dynamik.

1982 wird die Schwestergesellschaft EUROBOT zur Entwicklung und Herstellung von Rührdeckeln gegründet, um auf das Wachstum des Ausstattungsbereichs einzugehen.

1970-2

1985 wird die erste Zweigniederlassung in den Vereinigten Staaten gegründet.

1990er Jahre

Die Nachfrage nach Geräten von Fillon-Pichon steigt weltweit. In Singapur, China, Japan und Brasilien werden weitere Zweigniederlassungen eröffnet.
Zusätzlich erwirbt Fillon-Pichon ein hochmodernes Produktionswerk in China, um ihr Wachstum zu stützen.

1997 kauft Fillon-Pichon die Firma FAS (ihren damaligen Hauptkonkurrenten), um dem Markt eine weitere Mischtechnologie anzubieten: die „Mischschnecke“.

2000er Jahre

2003 schließen sich Fillon-Pichon, FAS und EUROBOT zu FILLON TECHNOLOGIES zusammen. Im Verlauf dieser zehn Jahre vervollständigt FILLON TECHNOLOGIES ihre Ausstattung für Karosserielackierer und ergänzt ihr „Mischersortiment“ mit neuen Geräten wie Infrarottrocknern (durch Kauf des gut in Europa etablierten Infrarottrockner-Unternehmens Itech), Spritzpistolenreinigungsgeräten und Spraydosenabfüllgeräten.

2010er Jahre

Im Mai 2011 beschließt die Familie Fillon, neuen Horizonten entgegenzusteuern und verkauft das Unternehmen an Jean Christophe Doux und Sébastien Reinbold. Die neue Führungsmannschaft setzt sich zur Aufgabe, die Spitzentechnologien des Unternehmens auf neuen Märkten weiter zu entfalten.

2013

Seit 2013 vertreibt FT die Daisy Wheel, eine unvergleichliche Machine, die dank seiner innovativen Funktionen die Lackverarbeitung weiterentwickelt. In der Tat, Daisy Wheel, gilt als eine 100%ige automatische Dosiermachine, die Ihre Lacke aufbewahrt, schützt und dosiert.

2014

In September 2014, feierte FT 60 Jahre Innovation & Know-how in Zusammenarbeit mit Internationalen Lackherstellern.

2017

Anfang 2017, wurde die neue Mischmachine ALPHAMIX im Markt eingeführt. Die ALPHAMIX steht für hohe Modularität, mit zahlreichen Optionen wie Z.B Halb-oder Seitenmodule.

Dieses neue System erlaubt Ihnen, Mischetagen und Ablage-Etagen zwanglos einzurichten.